Chart der Woche: Arcam

Der Chart der Woche gehört heute zu: SKA-SE Arcam AB
Der 1997 gegründete Entwickler und Produzent von 3D-Metalldruckern konnte aktuell hochvolumige Aufträge generieren. Im Flugzeugbau zeichnet sich ein Durchbruch dieser Technologie ab. Neben einer erheblichen Einsparung an Material (Gewichtsreduzierung) ermöglicht der 3D-Druck auch die Fertigung neuer und leistungsfähiger Formen. Die Auslieferung hoher Stückzahlen dürfte sich auch in diesem Jahr weiter fortsetzen.
Nach einem 2014er Umsatz von 0,34 Mrd. SEK werden für das abgelaufene Jahr 0,59 Mrd. SEK erwartet.
Beim aktuellen Kurs beträgt die Dividende 2015e 0,0% und das KGV 2015e liegt derzeit bei hohen 85,3
Schlusskurs gestern: SEK 152,50 (-5,9%) | Im Seitwärtstrend befindet sich der Kurs seit Oktober 2015

Allen aktuellen Verwerfungen an den Börsen weltweit zum Trotz vollzieht sich der Wandel in der Industrie 4.0 insgeheim weiter. Die Airbus Group beispielsweise will bis 2018 bei einzelnen Flugzeugtypen durch den 3D-Druck von Alu- und Edelstahlteilen eine Gewichtsersparnis von bis zu einer Tonne erreichen. Das soll u.a. durch Bauteile aus den 3D-Metalldruckern von Arcam geschehen. Auch andere Flugzeugzulieferer und Triebwerkshersteller setzen auf diese neue Technologie.
Der Kurseinbruch im August letzten Jahres sorgte für anziehende Zukäufe. In der momentanen Schwächephase sollte man einen eindeutigen Aufwärtstrend abwarten, wer die Papiere hat, sollte sie jedoch halten.

Ich übernehme diese Aktie in meine Watchlist für das Muster-Depot. Aufgrund der Begrenzung des zur Verfügung stehenden Anlagekapitals wird der Wert aber nicht zwangsläufig ins Depot übernommen.
Wer selbst in die Aktie investieren will:
ISIN SE0005676160 | Symbol ARCM | Börse Stockholm / alternativ handelbar an der Börse Frankfurt, allerdings bei relativ geringen Umsätzen (Spread!).

Hinweis: Diese Kurz-Analyse stellt keine Aufforderung zum Handel mit dieser Aktie dar. Ich übernehme keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die aus der Verwendung dieser Informationen entstehen. Ich handle mit skandinavischen Aktien und besitze eventuell Positionen in den hier erwähnten Wertpapieren.

Zur Werkzeugleiste springen