Chart der Woche: Novozymes

Novozymes A/S
Das Biotech-Unternehmen gehört zur Novo-Gruppe und ist im Aktienindex OMX Copenhagen 20 gelistet. Es ist vorwiegend im Bereich von Forschung und Vermarktung von Enzymen und Mikroorganismen tätig. Die Verbesserung der modernen Brotproduktion mit industriellen Enzymen ist ein bekanntes Anwendungsbeispiel, über das bereits im Jahr 2012 ein Bericht im SZ-Magazin zu lesen war. Die mehr als 6.000 Mitarbeiter forschen und produzieren im Bereich Landwirtschaft, Bioenergie, Biopharma, Nahrungsmittel und Getränke, Haushaltsvorsorge, Papier, Textilien und Abwasserbehandlung.
Nach einem 2015er Umsatz von 14,0 Mrd. DKK werden für das laufende Jahr 14,4 Mrd. DKK erwartet.
Beim aktuellen Kurs beträgt die Dividende 2016e 1,3% und das KGV 2016e liegt derzeit bei 29,7
Schlusskurs gestern: DKK 303,10 (+3,3%) | Im Seitwärtstrend befindet sich der Kurs seit Anfang des Jahres, gestern wurde ein langfristiges Kaufsignal generiert

Gestern stieg das Papier den zweiten Tag in Folge um mehr als drei Prozent. Damit dürfte der „Brexit-Schock“ überwunden sein und die fundamental guten Daten ins Bewusstsein der Käufer rücken.

Ich übernehme diese Aktie in meine Watchlist für das Muster-Depot. Aufgrund der Begrenzung des zur Verfügung stehenden Anlagekapitals wird der Wert aber nicht zwangsläufig ins Depot übernommen. Wer selbst in die Aktie investieren will:
ISIN DK0060336014 | Symbol NZYM.B | Börse Copenhagen / alternativ handelbar an der Börse Frankfurt, allerdings bei relativ geringen Umsätzen (Spread!).

Hinweis: Diese Kurz-Analyse stellt keine Aufforderung zum Handel mit dieser Aktie dar. Ich übernehme keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die aus der Verwendung dieser Informationen entstehen. Ich handle mit skandinavischen Aktien und besitze eventuell Positionen in den hier erwähnten Wertpapieren.

Zur Werkzeugleiste springen