Leitzins Norwegen 17.03.16

 

Die Norges Bank, die Zentralbank Norwegens, hat heute ebenfalls eine Leitzins-Entscheidung getroffen.

Sie senkte soeben den bisherigen Leitzins um 0,25 Basispunkte auf jetzt 0,5 Prozent. Øystein Olsen, der Gouverneur der Norges Bank, sagte, die Wachstumsaussichten der norwegischen Wirtschaft hätten sich abgeschwächt und die Inflation würde moderat zurückgehen. Deshalb habe sich der Zentralbankrat entschlossen, den Leitzins zu senken. Es habe sich gezeigt, dass das globale Wirtschaftswachstum geringer als erwartet sein würde und die Leitzinsen weltweit sinken würden. Die Entwicklung der norwegischen Wirtschaft sei schwächer als erwartet und die Arbeitlosenquote würde steigen. Es gebe Anzeigen für niedrigere Lohnzuwächse in diesem Jahr gegenüber 2015 und die Inflation werde zurückgehen. Deshalb schloss er auch weitere Zinssenkungen im Laufe des Jahres nicht aus.

Der Währungskrieg geht also weiter, die Zentralbanken versuchen also weiterhin, die brennenden Schuldenkrisen ihrer Länder mit Schläuchen voller Benzin zu löschen. Was für ein Segen für Gold und Silber. Wie komme ich da jetzt nur drauf?

Zur Werkzeugleiste springen