Media

Wer sich, egal in welchem Alter, für das Thema „Wirtschaft und Finanzen“ interessiert, findet heutzutage im Internet jede Menge hervorragende Informationen.
Man muss das Rad nicht immer wieder neu erfinden. Für die rasche Vermittlung von einschlägigem Grundlagen-Wissen gibt es u.a. auch auf Video-Plattformen zahlreiche – gut gemachte – kurze Video-Clips, die teilweise tiefe Einblicke in die meist komplizierte Materie vermitteln. Eine Auswahl meiner Meinung nach wichtiger Clips habe ich hier zusammengestellt. Natürlich kostet es Zeit, sich die Videos anzusehen, aber: Zeit ist ja bekanntlich Geld.

     

 

Wirtschaftliche Grundlagen
Lektion in 30 Minuten (deutsch)

Wie die Wirtschaftsmaschine funktioniert
Original: How The Economic Machine Works

Wie arbeitet die Wirtschaft wirklich?

Dieser einfache aber nicht simplizistische Video-Clip von Ray Dalio, dem Gründer von Bridgewater Associates, liefert einen Einblick in die grundlegenden Antriebskräfte der Wirtschaft und erläutert durch die Analyse von Begriffen wie Kredit, Zinsraten, Schuldenaufnahme und Schuldenabbau, warum wirtschaftliche Kreisläufe entstehen.

Werfen Sie einen umfassenden Einblick in die Art und Weise, in welcher die Wirtschaft arbeitet und warum manche Staaten wirtschaftlich erfolgreich sind und andere scheitern.

„Dieses Wissen kann jedem helfen, sei es Investoren oder Normalbürger. Die 30 Minuten fürs Ansehen des Films sind gut investierte Zeit.“ (Bill Gates)

(Quelle: Economic Principles)

     

 

 

Finanzielle Grundlagen
Satire in 15 Minuten (deutsch)

Max von Bock
Wie funktioniert Geld? Der 10-Punkte-Plan

Dieser satirische Informationsfilm wirft aus der Perspektive von ausserirdischen Eroberern einen Blick auf unser Geld- und Bankensystem. Die Animation erklärt leicht verständlich die Grundlagen unseres Geldsystems und die Rolle der Banken.
Idee, Konzeption, Text und Ausführung sind die 2005 erstellte Diplomarbeit des Autors.

(Quelle: Max von Bock)

 

Finanzielle Grundlagen
Lektion in 4 Minuten (englisch mit deutschen Untertiteln)

Wie die Börse funktioniert
von Unbekannt

Fast jeder weiss, dass man an der Börse Geld verdienen kann. Jeden Tag hört und liest man in den Nachrichten oder im Internet unzählige Berichte über Aktienmärkte, Börsen und viel Geld, das rund um die Welt zirkuliert. Trotzdem haben die meisten Menschen keine Ahnung, was Aktienmärkte sind und warum wir sie überhaupt haben. Hier wird es kurz und knapp erklärt.

(Quelle: unbekannt)

     

 

Finanzielle Grundlagen
Lektion in 18 Minuten (deutsch)

Erklärung einfach
Was ist Bitcoin (Prinzip)

Dieses Video (Stand April 2014) gibt einen guten Überblick über die Cryptowährung Bitcoin. Ohne allzu sehr auf technische Details einzugehen, erklärt der Autor die Funktionsweise der Cryptowährung sehr gut. Ein paar technische Details sind dennoch enthalten und dienen der Vertiefung der Kenntnisse der Materie. Als Einstieg in das Thema sehr gut geeignet.

(Quelle: unbekannt)

     

 

Finanzielle Grundlagen
Lektion in 15 Minuten (deutsch)

SemperVideo
Bitcoin: Die Internet-Währung

Dieses leicht verständliche Video erklärt die Cryptowährung sehr gut, ohne allzu sehr in technische Details zu gehen. Man muss ja auch kein Auto zusammenbauen können um damit zu fahren in der Lage zu sein. Auf Youtube sind für den Interessierten noch viele weitere Videos zu diesem Thema zu finden. Das Video ist schon etwas älter, sodass die allerneueste Entwicklung noch nicht enthalten ist. Es lohnt sich also in jedem Fall, auf dem Laufenden zu bleiben.

(Quelle: SemperVideo)

     

 

Finanzielle Grundlagen
Reportage in 13 Minuten (deutsch)

Future – Arte
Bitcoin: Die Ära des virtuellen Geldes

In diesem Film von Oktober 2014 wird der Versuch unternommen, die Crytowährung Bitcoin in unserem täglichen Leben einzuordnen. Technischer Hintergrund und viele praktische Beispiele runden die Information gelungen ab. Anhand vieler Beispiele wird rasch klar, welche Bedeutung dieses Cryptogeld zukünftig für unser Leben haben wird.

(Quelle: Arte)

     

 

Finanzielle Grundlagen
Lektion in 12 Minuten (deutsch)

Rich Dad, poor Dad
Was die Reichen ihren Kindern über Geld beibringen

Warum bleiben die Reichen reich und die Armen arm? Weil die Reichen ihren Kindern beibringen, wie sie mit Geld umgehen müssen, und die anderen nicht. Die meisten Angestellten verbringen im Laufe ihrer Ausbildung lieber Jahr um Jahr in Schule und Universität, wo sie nichts über Geld lernen, statt selbst erfolgreich zu sein.

Dieser Klappentext ist auf dem gleichnamigen Buch zu finden, das Robert T. Kiyosaki geschrieben hat. Der mehrfache Millionär konnte sich mit 47 Jahren zur Ruhe setzen, nachdem er die Ratschläge seines „rich Dads“ beherzigt hatte. Seither widmet er sich seiner Lieblingsbeschäftigung, dem Investieren, und gibt seine Kenntnisse auf unzähligen Veranstaltungen weiter.

Ich habe das Buch gelesen und kann es empfehlen. Dieses kurze Video ist eine hervorragende Einführung in die Materie und macht vielleicht neugierig auf das Buch.

(Quelle: Youtube-Channel 5 Ideen)

     

 

Finanzielle Grundlagen
Lektion in 8 Minuten (deutsch)

Der reichste Mann von Babylon
von George S. Clason (1926)

Es gibt Dinge, die ändern sich nicht, sondern behalten ihre Gültigkeit über Jahrzehnte, ja sogar Jahrhunderte. Mit Hilfe von Parabeln aus dem alten Babylon beschreibt der Autor, wie man sein Geld am besten vermehren kann.

Arkad, ein einfacher und bescheidener Mann aus dem Volke, gehört einer chancenlosen Mehrheit an. Trotzdem schafft er es, sich nach und nach ein Vermögen aufzubauen und wird schließlich zum reichsten Mann Babylons. Zu verdanken hat er es seinen „sieben Rezepten gegen eine dünne Geldbörse“, die auch heute noch ihre Gültigkeit haben.

Ich habe das Buch gelesen und kann es empfehlen. Dieses kurze Video ist eine hervorragende Einführung in die Materie und macht vielleicht neugierig auf das Buch.

(Quelle: Youtube-Channel 5 Ideen)

     

 

Finanzielle Grundlagen
Geschichte in 11 Minuten (englisch mit deutschen Untertiteln) in zwei Teilen

The Crisis of Credit (Die Kreditkrise von 2008)
von Jonathan Jarvis

Hier erfährt man sehr anschaulich in zwei Teilen, wie es zur Finanzkrise 2008 kam, als die Welt finanziell vor dem Abgrund stand und nur ein kleiner Schritt fehlte, um in die finanzielle Steinzeit zurückgeworfen zu werden. Jonathan Jarvis erklärt in seinem großartigen Video, welch unsinniges Konzept zu diesem weltweiten Fiasko geführt hat. Viel Geld, Bankster, Immobilien, Kredite und Hypotheken – eine explosive Mischung, die sehr schnell ausser Kontrolle geraten kann.

(Quelle: Jonathan Jarvis)

 

The Crisis of Credit (Die Kreditkrise von 2008)
Teil 2

  The Crisis of Credit
von Jonathan Jarvis (englische Originalfassung)
     
     
Hinweis:
Zum allgemeinen Austausch über das Thema „Geld“ habe ich kürzlich die geschlossene Facebook-Gruppe „Mensch und Geld“ eingerichtet. Anmeldungen sind jederzeit möglich.
  Leider gibt es nicht nur gute Videos im Internet. Deshalb bemühe ich mich hier, Videos vorzustellen, die anzuschauen keine Zeitverschwendung ist … eben, Zeit ist Geld.
     

Zur Werkzeugleiste springen