Millionär im Handumdrehen?

  Zur Zeit überfluten Mails mein Postfach, in denen mir versprochen wird, ganz ohne eigenes Geld und eigene Kenntnisse im Handumdrehen Millionär zu werden. Echt ganz einfach. Wer will da noch jeden Tag aufstehen und zur Arbeit gehen?
Und da gehts richtig zur Sache: das reicht von „Achtung: Dringende Benachrichtigung Ihre Freischaltung betreffend…“ über „Konnte Ihr letzter Trade unseren 200.000 Euro Gewinn schlagen?“ bis hin zum „Last Call“. Da teilt man mir um 14:30 Uhr mit „Sie wurden freigeschaltet!“, nur um mir zwei Stunden später zu schreiben „Ihre Freischaltung ist erfolgreich beendet“. Lustig fand ich „Hurry up before the month ends, Ludwig J.!“
Aber was interessiert mich „Sie haben ein Recht darauf, das zu sehen. Umgehende Antwort erforderlich“?
Interessanter sind da schon „Gewinne, die Millionäre machen“. Ich brauche eigentlich nur „Blue Chips“ (also Börsen-Schwergewichte) zu kaufen und bin mit Hilfe einer wenig bekannten Strategie nach 36 Monaten „Blue Chip Rich“. Ja, ja, schon klar. Glaub ich sofort. Ich freu mich auch immer über die Geschenke, die mir der Weihnachtsmann unter den Christbaum legt. Und zu Ostern hab ich immer viel Spass dabei, im Garten die Eier zu suchen, die der Osterhase so raffiniert versteckt hat.
Gibt es wirklich Menschen, die glauben ohne eigene Anstrengung Millionär werden zu können? Ich meine jetzt nicht die Erben, die irgendwo in der Familie einen reichen Verwandten haben. Nein, ich meine ganz normale Menschen wie dich und mich. Aber denk doch mal nach: warum sollte jemand, der ein Rezept für Millionengewinne gefunden zu haben behauptet, sein Geheimnis ausgerechnet mit dir teilen wollen?
Die wollen doch alle nur dein Bestes: dein Geld nämlich. Und dafür schicken sie dir ihre mehr oder weniger bescheuerten, nutzlosen Börsenbriefe, in denen sie auch nur mit Wasser kochen. Daraus machen sie natürlich eine Show, die Eindruck schinden soll. Aber schieb das ganze Gedöns mal beiseite, dann sind es ein paar schwarze Buchstaben auf weissem Grund, die nur eines bedeuten: her mit deiner Kohle, ich kann damit mehr anfangen als du.
Leider wissen die Absender aber ganz genau: jeden Tag steht wieder ein Dummer auf. Wir gehören zum Glück jetzt nicht mehr dazu … oder?

 

Zur Werkzeugleiste springen