Wachablösung bei den Cryptowährungen?

Soeben hat Ripple (XRP) die bisherige Nummer Zwei, Ethereum (ETH) abgelöst. Mit einem Umsatzsprung von rund 20% hat Ripple seine Marktkapitalisierung (lt. CoinMarketCap) auf rund 22 Milliarden USD katapultiert. Auslöser für diese Kursbewegung waren Aussagen und Aussichten des Ripple-CEOs zur Zukunft des Ripple-Ökosystems. Dazu kommt, dass Coinbase, eine der großen Cryptobörsen, weitere Cryptocoins, darunter auch Ripple, listen will.

Bereits vorher kursierten traditionsgemäß unterschiedliche Preisziele zum Jahresende für die großen Cryptowährungen. Nigel Green, Gründer und CEO der deVere Group, brachte einen Kurs von 1,00 USD pro Ripple bis Ende 2018 ins Spiel. Er sagte sinngemäß, Cryptowährungen seien die Zukunft des Geldes und Ripple werde sich als eine der erfolgreichsten Coins für Geschäfte, Organisationen und Normalbürger etablieren. Die Nutzung von Ripple werde weiter wachsen und dazu führen, dass nicht nur ein Wert von 1,00 USD bis Jahresende möglich, sondern darüber hinaus auch eine Verdoppelung in 2019 nicht auszuschließen sei.

Eine erstaunliche Entwicklung, wenn man bedenkt, dass die bereits im Jahr 2012 entwickelte Cryptowährung noch Anfang 2017 lediglich einen Wert von 0,006 USD hatte. Der prozentuale Zuwachs liegt also bei sagenhaften — na, rechnen Sie das ruhig mal selbst aus, sonst glauben Sie es nicht.

Zur Werkzeugleiste springen