Sehen wir heute die „dicke Bertha 2.0“?

Der große Tag für Anleger ist gekommen. Heute gegen 14:00 Uhr wird Mario Draghi, Chef der Europäischen Zentralbank (EZB), aller Wahrscheinlichkeit nach erneut die „dicke Bertha“ herausholen und den Finanzmarkt befeuern. Bereits in den vergangenen Tagen reagierten die Anleger weltweit auf die bloßen Gerüchte, die EZB würde Staatsanleihen in großem Stil kaufen, eine Art europäisches QE-Programm beschließen.

Ich werde die Auswirkungen auf die europäischen Nicht-Euro-Länder beobachten und dann ggf. skandinavische Wertpapiere kaufen. Die Edelmetallpreise geben – mit Ausnahme von Platin – derzeit leicht nach. Allerdings dürfte das nur vorübergehend sein, da die europäische Schuldensituation sich dramatisch verschärfen dürfte und die Nachfrage nach Sachwerten („echtem Geld“) eher zunehmen wird. Auch hier werde ich weiter zukaufen.

Zur Werkzeugleiste springen