Chart der Woche: Husqvarna

Husqvarna AB
ist als Hersteller der Gardena-Gartengeräte auch in deutschen Baumärkten vertreten. Als weltgrösster Hersteller von Geräten für Aussenarbeiten (in Garten, Park und Wald) produziert und vertreibt der Konzern beispielsweise Gartenpflege-Geräte, Gartentraktoren, Kettensägen, Rasenmäher und Bewässerungsanlagen. Auch Schneide- und Diamantwerkzeuge für die Bau- und Steinindustrie gehören zum Sortiment. Ergänzt wird das Angebot durch Schutzkleidung und sonstige Sicherheitsausrüstung. Das Angebot richtet sich sowohl an gewerbliche als auch private Anwender und enthält neben der Marke Husqvarna auch so bekannte Marken wie Gardena und McCulloch. Die Produkte werden in mehr als 100 Ländern verkauft, jeweils allein je rund 45 Prozent in Europa und den USA.
Nach einem 2015er Umsatz von 36,2 Mrd. SEK werden für das laufende Jahr 36,7 Mrd. SEK erwartet.
Beim aktuellen Kurs beträgt die Dividende 2016e 3,5% und das KGV 2015e liegt derzeit bei 13,9
Schlusskurs gestern: SEK 53,68 (+4,5%) | Im Seitwärtstrend befindet sich der Kurs seit August 2015

Der neuerliche Kurseinbruch zu Beginn des Jahres sorgte für günstige Einkaufskurse, zu denen viele auch zugriffen. Vom Tief Mitte Januar beginnt sich der Kurs wieder nach oben zu bewegen.

Ich übernehme diese Aktie in meine Watchlist für das Muster-Depot. Aufgrund der Begrenzung des zur Verfügung stehenden Anlagekapitals wird der Wert aber nicht zwangsläufig ins Depot übernommen.
Wer selbst in die Aktie investieren will:
ISIN SE0001662230 | Symbol HUSQB | Börse Stockholm / alternativ handelbar an der Börse Berlin, allerdings bei relativ geringen Umsätzen (Spread!).

Hinweis: Diese Kurz-Analyse stellt keine Aufforderung zum Handel mit dieser Aktie dar. Ich übernehme keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die aus der Verwendung dieser Informationen entstehen. Ich handle mit skandinavischen Aktien und besitze eventuell Positionen in den hier erwähnten Wertpapieren.

Zur Werkzeugleiste springen