Chart der Woche: Orkla

Orkla ASA
zählt zu den grössten Industriekonzernen Norwegens. Das Unternehmen produziert Lebensmittel (z.B. Feinkostprodukte, Fertiggerichte, Meeresfrüchte, Obst, Pizzen, Saucen, Schokolade und verschiedene Zutaten) und Verbrauchsgüter (Kosmetik- und Hygieneartikel, Reinigungsmittel und Textilien), zu einem geringen Teil werden auch Investmentdienstleistungen erbracht. Die Umsätze kommen zu fast drei Vierteln aus Skandinavien, aus Europa kommt ein Fünftel, der kleine Rest verteilt sich auf alle Welt. Die Aktie ist Bestandteil des OBX und der Norwegische Staatsfonds ist zweitgrößter Anteilseigner mit über sechs Prozent.
Nach einem 2015er Umsatz von 33,2 Mrd. NOK werden für das laufende Jahr 36,4 Mrd. NOK erwartet.
Beim aktuellen Kurs beträgt die Dividende 2016e 3,5% und das KGV 2016e liegt derzeit bei 21,6
Schlusskurs gestern: NOK 74,50 (+0,4%) | Im Aufwärtstrend befindet sich der Kurs seit Ende August 2015

Vom Kurseinbruch zu Beginn des Jahres erholte sich die Aktie relativ schnell. Diese Stärke liegt wohl nicht zuletzt auch im Geschäftsmodell des Unternehmens, ist doch die Abhängigkeit von weltweiten Entwicklungen sehr begrenzt, da nur ein geringer Teil des Umsatzes von außerhalb Europas kommt.

Wir haben diese Aktie bereits in unserem Depot (aktuell +21%). Wer selbst kaufen oder noch mehr in die Aktie investieren will:
ISIN NO0003733800 | Symbol ORK | Börse Oslo / alternativ handelbar an der Börse Frankfurt, allerdings bei relativ geringen Umsätzen (Spread!).

Hinweis: Diese Kurz-Analyse stellt keine Aufforderung zum Handel mit dieser Aktie dar. Ich übernehme keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die aus der Verwendung dieser Informationen entstehen. Ich handle mit skandinavischen Aktien und besitze eventuell Positionen in den hier erwähnten Wertpapieren.

Zur Werkzeugleiste springen